Gippel-Touren - genusstourismus

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Gippel-Touren

Sommeraktivitäten > Bergtouren
Verschiedene Aufstiege zum Gippel (1669 m)
Ausgangspunkt: Weißenbachtal - Gehöft Zögernitzer - hier Parkmöglichkeit. Vom Zögernitzer ca. 100 m taleinwärts  bis bei einem Gedenkstein der Weidegenossenschaft, dann rechts in den ein Wirtschaftsweg abzweigen. Diesem folgen, bis links über die Böschung der markierte Gippelweg beginnt. Nun entlang dieses Weges immer mäßig ansteigend bergan. Abwechselnd durch Hochwald, über eine Lichtung und durch einen Jungwald, bis schließlich der Weg nach einigen Kehren, durch Hochwald führend, die Baumgrenze erreicht. Über den anschließenden Serpentinensteig (Treibsteig) die steile Berglehne hinan und schließlich sanft ansteigend hinüber zum Gippeltürl (1560 m) Bis hierher 1 1/2 Std. Hier zweigt der Weg leicht fallend hinüber zur Gippel - Halterhütte ab. Vom Gippeltürl zuerst nördlich ansteigend bis nahe auf die Kammhöhe und dann nach einigem Auf und Ab zum Gipfelhang. Diesen hinan und zum Gipfelkreuz 1669 m (insg. 2 Std.) Schöne Sicht zum Göller, zu Schneealpe, Rax und Schneeberg, schöner Tiefblick auf Kernhof und hinaus ins Alpenvorland.


b)
  von St. Aegyd - Weißenbachtal - Gippler - Preinecksattel - Schwarzauer Gippel - Gippeltürl - Gippel (3 Std.)
Ausgangspunkt: Weissenbachtal - Gehöft Gippler 710 m - beschränkte Parkmöglichkeit. Vom Gehöft Gippler (Unterm Gippel) zuerst ca. 300 m entlang einer Forststraße (markiert), worauf südlich der markierte Weg zum Preinecksattel abzweigt. Zuerst ziemlich gerade südöstlich, die Forststraße einige Male querend, bis auf 900 m hinan. Dann durch einen Jungwald auf einen Rücken, der nun bis auf 1260 m ziemlich steil verfolgt wird. Nun fast eben hinüber zum Preinecksattel. (1300 m) Hier Wegteilung zum Preineck, bzw. jenseits hinunter ins Preintal und nach Schwarzau i. Geb. (bis hierher 1 - 1 1/4 Std.) Der Gippelsteig folgt nun blau-weiß markierten Steigspuren zuerst an und absteigend, bis der Steig ziemlich steil durch Hochwald auf den zum Schwarzauer - Gippel hinanführenden Rücken leitet. Diesen Rücken auf seiner Südseite ziemlich steil und bei Nässe unangenehm erdig hinauf zum Schwarzauer Gippel (1605 m - bis hierher vom Preinecksattel 1/2 - 3/4 Std.) Nun fast immer oben auf dem Kamm aussichtsreich zwischen den Latschen in 1/2 Std. hinüber zum Gippeltürl (1560 m). Hier zweigt der Weg leicht fallend hinüber zur Gippel - Halterhütte ab. Vom Gippeltürl zuerst nördlich ansteigend bis nahe auf die Kammhöhe und dann nach einigem Auf und Ab zum Gipfelhang. Diesen hinan und zum Gipfelkreuz 1669 m (insg. 3 Std.) Schöne Sicht hinüber zum Göller, zu Schneealpe, Rax und Schneeberg, schöner Tiefblick auf Kernhof und hiaus ins Alpenvorland.

c)  von Kernhof über Hinterbichler (3 Std.)
Ausgangspunkt: Kernhof 690 m - Parkmöglichkeit beim Bahnhof oder ca. 1 km Zufahrt ins Thalerl und Parkmöglichkeit beim Hinterbichler (720 m). Abzweigung zum Hinterbichler (Meissinger) beschildert. Vom Hinterbichler südwestlich entlang eines Wirtschaftsweges (Hinterbichler – Forststra?ße) ca. 200 m über die Wiese. Dort durch das Gatter und in gleicher Richtung weiter zum Waldrand, wo eine weitere Forststraße durch den Wald sanft ansteigend weiterführt. Bei einer Kehre der Straße geradeaus den nun folgenden Weg weiter, bis wieder eine Forststraße erreicht wird. Nun ca. 250 m entlang dieser weiter. Bei der nächsten Linkskehre zweigt rechts ein Steiglein ab, das etwas mühsam zur nächsten Forststraßenquerung hinanführt. Diese überqueren und dem Steig weiter nach oben folgen, wobei die Straße noch einige Male überquert wird. Schließlich wird der Zaun der Moaralm erreicht. (ca. 1200 m - bis hierher von Kernhof 1 Std.) Nach passieren des Weidezaunes jedoch nicht dem Hofalmweg weiter folgen, sondern direkt (südlich) in Richtung Gamsmauer 50 m nach Steigspuren empor, bis ein nach links (östlich) eben wegführender Steig (Haltersteig) erreicht wird. Dieser leitet sanft ansteigend, zuletzt über einige Serpentinen hinauf zum Gatterl an der Pollwischalm. (1401 m - Wegweiser ) Bis hierher von Kernhof 1 1/2 Std. Nun dem markierten Weg nach Osten folgen, bis nach ca. 1/2 Std. der Weg um eine markante Geländekante herum, in die sogenannte Schütt im Südhang des Gippels hinunterführt. Die Schütt queren und schließlich über einige Schrofen bis zur Einmündung des vom Gippeltürl herüberführenden Weges hochsteigen. Wegweiser. Nun dem Weg nach Westen folgen. In ca. 15 Min. wird das Gipfelkreuz des Gippels (1669 m ) erreicht. (gesamte Wegstrecke Kernhof - Gippel ca. 3 Std.) Schöne Sicht zurück zum Göller, zu Schneealpe, Rax und Schneeberg, schöner Tiefblick auf Kernhof und hinaus ins Alpenvorland. 
 
Copyright 2016. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü